eingang
Robert-Mayer-Schule Stuttgart
Gewerbliche Schule für Installations- und Metallbautechnik
Weimarstraße 26 · 70176 Stuttgart · +49 (0)711 216-579-10/-11 Fax -12  mail poststelle.robert-mayer-schule@stuttgart.de

Robert Mayer

Unser Namensgeber

1-Julius Robert Mayer von Friedrich Berrer 2Der Heilbronner Mediziner Julius Robert Mayer (25.11.1814 – 20.3.1878, seit Verleihung des Ritterkreuzes 1867 Julius Robert von Mayer) formulierte 1842 als Erster das Gesetz von der Erhaltung der Energie.
Wir haben es an der Robert-Mayer-Schule in den Bereichen Heizungs-, Sanitär-, Anlagen- und Apparatetechnik mit Energieträgern zu tun. Für ihre ökologisch wie ökonomisch sinnvolle Nutzung steht unser Namensgeber Pate, dessen zu Lebzeiten verkannte Leistung damit späte Würdigung erfährt.

Die Energie eines abgeschlossenen Systems ist konstant

Als Schiffsarzt in Java stellte Mayer bei Aderlässen fest, dass das Blut, das in den Venen zum Herzen zurückfloss, in den Tropen heller, das heißt sauerstoffreicher als in den gemäßigten Zonen war. Er schloss daraus, dass Menschen in den Tropen bei gleicher Arbeitsleistung weniger Energie verbrauchen als im kühleren Europa, da sie weniger Wärme an die Umgebung abgeben. Mayer vermutete folgerichtig, dass Wärme und mechanische Energie äquivalent seien.
Der englische Physiker James Joule kam unabhängig von Mayer zum gleichen Schluss und demonstrierte dies auch experimentell. Erst der Physiologe und Physiker Hermann von Helmholtz formulierte allerdings den allgemeinen Satz von der Erhaltung der Energie in einer mathematischphysikalischen Sprache. Aber obwohl Mayers Entdeckung, dass die Energiesumme bei der Umwandlung von mechanischer Bewegung in Wärme (und umgekehrt) unverändert bleibt, die Grundlage legte für die gewaltige Entwicklung der Technik in den letzten hundertundfünfzig Jahren, wurden seine weitreichenden Annahmen in den professoralen Kreisen des Biedermeier-Deutschland nicht als wissenschaftlich relevant gewertet, weil Mayer „nur” ein Doktor der Medizin war. Ignoranz und Intrigantentum ließen ihn schließlich in einer psychiatrischen Anstalt enden.